Information, Diskussion und Networking am 4. Trinationalen Bahn-Kongress bk21

Die Bahnzukunft trinational aufgleisen

Welche Herausforderungen stellen sich dem Dreiland auf diesem Weg? Welche Lösungen bieten Politik, Behörden und Bahnunternehmen der Schweiz, aus Deutschland und Frankreich? Diskutieren Sie mit uns am 4. Trinationalen Bahn- Kongress 2021 die gemeinsame Bahnzukunft im Dreiländereck. Es erwarten Sie spannende Fachreferate, interaktive Podien und einmalige Networking-Möglichkeiten.

Wir freuen uns auf Sie!

Programm
Freitag, 12. November 2021
09.00–18.30 Uhr

Congress Center Basel, Messeplatz

Moderation: Patrick Marcolli, Chefredaktor bz – Zeitung für die Region Basel

08:15 Café & Croissant
09:00 Grusswort: Isaac Reber
Regierungsrat Kanton Basel-Landschaft, Vizepräsident Agglo Basel (trireno)
09:30

Pandemie und Perspektiven

  1. Raum- und Siedlungsentwicklung der Zukunft
    Dr.-Ing. Frank Friesecke, die STEG Stadtentwicklung GmbH, Stuttgart
  2. ÖV-Entwicklung nach der Pandemie
    Prof. Dr.-Ing. Kay W. Axhausen, Direktor Institut Verkehrsplanung und Transportsysteme (IVT), ETH Zürich
  3. Nationale Perspektiven im Personen- und Güterbahnverkehr 
    Dr. Peter Füglistaler, Direktor des Bundesamtes für Verkehr
  4. Ansprüche an eine zeitgemässe Bahninfrastruktur 
    Diskussion mit den Referenten Axhausen, Friesecke und Füglistaler
11:00 Pause
11:30 Die nächsten Stationen der trinationalen S-Bahn
1. Angebotsausbau
2. Infrastrukturausbau
3. Kooperation SBB und SNCF
13:00 Networking-Lunch mit Stehbuffet und Infoständen
14:15 Die smarte Verbindung zwischen Stadt und Land
Der Personen- und Gütertransport der Zukunft stellt steigende Herausforderungen an Fahrzeuge und Infrastruktur.
Wie reagieren die Hersteller darauf?
Host Session von Siemens Mobility AG
15:10

Langfristige Weichenstellungen im Dreiland

  1. Angebotsziele für den Horizont mit Herzstück
  2. Bahninfrastrukturen, Bahnhöfe und städtisches Umfeld
16:00 Pause
16:30 Trinationales Verkehrssymposium
Diskussion: Was braucht es zur Realisierung der trinationalen Bahnprojekte?
Martin Dätwyler, Direktor Handelskammer beider Basel
Vincent Ducrot, CEO SBB AG
Esther Keller, Regierungsrätin Kanton Basel-Stadt, Präsidentin Agglo Basel (trireno)
17:45 Apéro
  • Kay W. Axhausen

    Pandemie und Perspektiven

    09.30–11.00 Uhr

    Wird die Pandemie das Mobilitätsverhalten und die Raumentwicklung nachhaltig beeinfussen? Welche Entwicklungsperspektiven hat der Personen- und Güterverkehr auf der Schiene und welchen Anforderungen muss er zukünftig gerecht werden?

    Es referieren:

    • Prof. Dr.-Ing. Kay W. Axhausen
      Direktor Institut Verkehrsplanung und Transportsysteme (IVT), ETH Zürich
    • Dr.-Ing. Frank Friesecke
      die STEG Stadtentwicklung GmbH, Stuttgart
    • Dr. Peter Füglistaler
      Direktor des Bundesamtes für Verkehr
  • Stéphanie Dommange

    Trinationale S-Bahn Basel

    11.30–13.00 Uhr

    Wie funktioniert die trinationale Zusammenarbeit der diversen Partner zur Planung der gemeinsamen S Bahn? Wie werden die grenzüberschreitenden Projekte finanziert? Erfahren Sie von den Direktbeteiligten mehr über den Fortschritt der trinationalen S Bahn Basel und die nächsten Schritte des Angebotsausbaus.

    Es referieren

    • Dr. Emanuel Barth
      Leiter trireno
    • Laurence Berrut
      Directrice Territoriale Grand Est, SNCF Réseau SA
    • Dr. Markus Demmler
      DB Netz AG, Infrastrukturprojekte Südwest
    • Dr. Thomas Staffelbach
      SBB AG, Infrastruktur, Gesamtkoordinator Basel

    Es diskutieren

    • Michel Berchtold
      SBB AG, Regionenleiter Mitte
    • Stéphanie Dommange
      Directrice Régionale TER Grand Est, SNCF Voyageurs SA
  •  Christoph Fessler

    Langfristige Weichenstellungen

    15.10–16.00 Uhr

    Welche Chancen eröffnen sich durch das Herzstück Basel und welches sind seine Auswirkungen auf die Stadtplanung und die Funktion der heutigen Bahnhöfe? Lassen Sie sich aus erster Hand über die langfristigen Angebotsziele und den aktuellen Stand der Planung bei den Infrastrukturprojekten informieren.

    Es referiert

    • Dr. Patrick Leypoldt
      trireno, Geschäftsführer Agglo Basel

    Es diskutieren

    • Christoph Fessler
      SBB AG, Infrastruktur, Experte Netzentwicklung
    • Beauftragter der Konzernleitung für die deutschen Eisenbahnstrecken auf Schweizer Gebiet, DB AG
    • Dr. Martin Sandtner
      Kantonsplaner und Leiter Abteilung Raumplanung, Kanton Basel-Stadt
  • Vincent Ducrot

    Trinationales Verkehrssymposium

    16.30–17.45 Uhr

    Welche Bahn braucht die trinationale Agglomeration Basel? Wie müssen wir die Bahninfrastruktur grenzüberschreitend planen, damit sie den Bedürfnissen der Menschen und der Unternehmen gerecht wird? Im Rahmen des Trinationalen Verkehrssymposiums diskutieren die Handelskammern aus dem Dreiland zusammen mit der SBB und trireno die hierfür notwendigen Schritte.

    Es referieren und diskutieren

    • Martin Dätwyler
      Direktor Handelskammer beider Basel
    • Vincent Ducrot
      CEO SBB AG
    • Esther Keller
      Regierungsrätin Kanton Basel-Stadt, Präsidentin Agglo Basel (trireno)